Anette Kramme lädt zur Juniorwahl 2017 ein

23.03.2017 | Wenn am 24. September 2017 alle wahlberechtigten Volljährigen in Deutschland den nächsten Bundestag wählen, gibt es auch für noch nicht wahlberechtigte Schülerinnen und Schüler ab der 7. Jahrgangsstufe die Möglichkeit ihre Meinung durch eine eigene Wahlentscheidung zum Ausdruck zu bringen. Dazu veranstaltet der Deutsche Bundestag das Planspiel „Juniorwahl 2017“, zu dem die Parlamentarische Staatssekretärin Anette Kramme alle Schulen aus Stadt und Landkreis Bayreuth herzlich einlädt. 

„Die Wahl ist ein guter Anlass, den Schülerinnen und Schülern Parlamentswahlen und deren Bedeutung für eine freiheitliche Demokratie näherzubringen“, so Kramme. Das Planspiel ermögliche den Lehrern und Schülern, Demokratie praktisch zu erleben und zu üben.

Die realitätsnahe Vorbereitung, Organisation und Durchführung der Schülerwahl stellt den Kern des bundesweiten Projekts dar. Wahlurnen und Wahlkabinen sowie Stimmzettel der Wahlkreise gehören daher ebenso zum Konzept wie die Bildung eines Wahlvorstandes und natürlich die Wahl selbst. Die Schülerinnen und Schüler organisieren ihre Wahl als Wahlhelferinnen und Wahlhelfer dabei selbst und lernen somit, demokratische Verantwortung zu übernehmen.

„Ich würde mich deshalb sehr freuen, wenn möglichst viele Schulen diese einzigartige Möglichkeit wahrnehmen“, ermuntert Anette Kramme zur Teilnahme.

Teilnahmeberechtigt sind einzelne Schulklassen sowie auch ganze Schulen. Unterstützt wird das Angebot mit finanziellen Mitteln vom Deutschen Bundestag und ist daher kostenlos. Am Wahlsonntag , den 24. September, wird das Ergebnis bekannt gegeben. Nähere Informationen sowie das elektronische Anmeldeformular sind im Internet erhältlich unter: www.juniorwahl.de

Deutschland