Anette Kramme ruft Kinder und Jugendliche zur Teilnahme am 27. Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten auf

16.09.2020 | Die heimische Bundestagsabgeordnete und parlamentarische Staatssekretärin Anette Kramme ruft zur Teilnahme am 27. Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten auf. Das Thema lautet: "Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft".

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und die Körber Stiftung laden Kinder und Jugendliche dazu ein, sich zu dem Thema auf historische Spurensuche in ihrem Umfeld zu begeben. Anhand historischer Beispiele können aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und Problemstellungen, etwa Fragen nach Teilhabe, Ausgrenzung und gesellschaftliches Engagement, analysiert und reflektiert werden. "Die Ausschreibung fordert junge Menschen dazu auf, die Bedeutung des Sports für den Alltag und die Gesellschaft in den Blick zu nehmen. Welche zentrale Bedeutung Sport für viele von uns hat, hat uns auch die gegenwärtige Corona-Krise verdeutlicht. Es war deutlich zu beobachten, dass sportliche Betätigung nicht allein für das individuelle Wohlbefinden, sondern auch für den sozialen Zusammenhalt eine wichtige Rolle spielen kann", so Anette Kramme. Teilnehmen können alle Kinder und Jugendliche unter 21 Jahren. Weitere Informationen zu der Ausschreibung des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten sind auf der Internetseite www.geschichtswettbewerb.de zu finden. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2021.

Deutschland