Festspielhaus Bayreuth: 84 Millionen Euro vom Bund

26.11.2020 | Der Bund übernimmt die Hälfte der Kosten für die Generalsanierung des Bayreuther Festspielhauses. Dies wurde in der am Donnerstag stattgefundenen Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses beschlossen.

Wie die Parlamentarische Staatssekretärin Anette Kramme (SPD) berichtet, wird der Bund 84,7 Mio. Euro der veranschlagten 169,4 Mio. Euro zur Verfügung stellen. „Das ist in diesen schwierigen Zeiten eine sehr gute Nachricht. Die Strahlkraft der Bayreuther Festspiele wirkt weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. Ich freue mich daher, dass der Haushaltsausschuss grünes Licht gegeben hat. Besonders danken möchte ich an dieser Stelle auch meiner Kollegin Silke Launert, die sich hierfür federführend eingesetzt hat.“

Deutschland