Kita-Wettbewerb „Forschergeist 2020“ geht in die neue Runde

11.09.2019 | „Wie baut man eine Rakete?“ – „Wie macht die Biene Honig?“ – „Was passiert mit unserem Müll?“ Viele Dinge machen Kinder neugierig. Die Deutsche Telekom Stiftung und die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ suchen jetzt zum fünften Mal Projekte, die den Forschergeist der Kita-Kinder wecken.

Die Parlamentarische Staatssekretärin Anette Kramme unterstützt den Kita-Wettbewerb „Forschergeist 2020“: „Erzieherinnen und Erzieher meines Wahlkreises sind eingeladen, sich mit Projektarbeiten zu bewerben, in denen sie gemeinsam mit Kindern deren Fragen aus den Bereichen Natur, Mathematik und Technik erforscht haben.“

Teilnehmen können alle Kindergärten, Kindertagesstätten und Vorschuleinrichtungen, die überzeugende Projekte mit Kindern von drei bis sechs Jahren umsetzen. Im Vordergrund steht dabei der „Geist des Forschens“, also das Interesse und die Neugier der Kinder, Naturphänomenen und technischen oder mathematischen Sachverhalten auf den Grund zu gehen.

Bis zum 31. Januar 2020 können sich Einrichtungen mit ihrem Projekt bewerben – zunächst einmal um den Landessieg. Die 16 Landessieger erhalten jeweils 2.000 Euro Preisgeld. Aus dieser Vorauswahl werden nochmals fünf Bundessieger gekürt, die zusätzlich 3.000 Euro bekommen. Auch winken Sonderpreise für besonderes Engagement.

Details gibt es unter www.forschergeist-wettbewerb.de.

Deutschland